Einsturz des Historischen Archivs


Bestand 7740, Depositum »KölnArchiv«,
im 6. Obergeschoss des Historischen Archivs
der Stadt Köln, Severinstraße 222, 50676 Köln.
16. Dezember 1999
© Fotografie: Eusebius Wirdeier

Beim katastrophalen Einsturz des Historischen Archivs der Stadt Köln am 3. März 2009 waren auch ca. 30.000 Dokumente und Archivalien des Depositums KölnArchiv betroffen, die im 6. Obergeschoss und an anderen Stellen des städtischen Archivgebäudes aufbewahrt wurden.

 

Bisher steht noch nicht fest, wieviel davon gerettet und gesichert werden konnte und was noch gerettet werden kann. Das Historische Archiv der Stadt Köln ist bis auf weiteres geschlossen. Die Bestände des Depositums KölnArchiv werden in den nächsten Jahren nicht zugänglich sein. Wir werden an dieser Stelle hoffentlich vom Fortschritt der Bergung und vom Stand der Restaurierungen berichten können.

In diesem Zusammenhang möchten wir auf die beiden Bücher verweisen, die sich mit den Archivalien aus dem Bestand KölnArchiv befassen:

 

Findbuch Protest in Köln.
Sammlung von Dokumenten zur sozialen Bewegung 1970 bis 1995.
Die Bestände des Köln Archiv e. V.
Bearbeitet von Rudolf Kahlfeld unter Mitarbeit von Eberhard Illner
mit einer Einführung von MartinStankowski, Fotos von Gernot Huber.
Gestaltet und produziert von Eusebius Wirdeier
Mitteilungen aus dem Stadtarchiv von Köln
Herausgegeben von Everhard Kleinertz
85. Heft
Köln, Weimar, Wien, Böhlau 1999.
294 S., illustriert. Pappbd.,
ISBN-10: 3412123994
ISBN-13: 978-3412123994
10,00 €
siehe auch Protest in Köln: Das Findbuch

und

1968 am Rhein. Satisfaction und Ruhender Verkehr
Herausgeber Kurt Holl, Claudia Glunz
(Erstausgabe 1998), überarbeitete Neuausgabe 2008,
gestaltet und produziert von Eusebius Wirdeier
Broschur, Großformat
320 Seiten, über 600 Duoton Abb.
Köln Emons Verlag 2008
ISBN 978-3-89705-550-6
29,80 €
im Handel/lieferbar

nach oben
Aktuell - Der Verein - Protest in Köln: Das Findbuch - Foto-Galerie - Links - Kontakt - Impressum
Aktuell